Ausbildung nebenberuflich Tanzpädagogik

Home | Ausbildung nebenberuflich Tanzpädagogik

Mache deine Leidenschaft zum Beruf!

Herzlich Willkommen beim Tanzwerk in Konstanz! Wir bieten dir die Möglichkeit deine Leidenschaft Tanzen in einer nebenberuflichen 2-jährigen Ausbildung näher kennenzulernen und geben dir die wichtigsten Grundlagen zum Unterrichten von Tanzkursen mit.

Bei uns hast du die einmalige Gelegenheit nicht nur im Bereich der Solotänze: Ballett, Contemporary und Hip Hop – die Kunst des Unterrichtens zu erlernen – sondern kannst gleichzeitig einen Blick in die Welt des Paartanzens werfen. Vom Klassischen Gesellschaftstanz und dem Welttanzprogramm bin hinzu den Modetänzen Salsa und West Coast Swing.

Wir sind ausgebildete ADTV-Tanzlehrer und können eine langjährige Erfahrung als Kursleiter vorweisen. Nicht erst seit Januar 2017 kommen wir als Inhaber und Gründer des Tanzwerks mit den Bereichen hinter den Kulissen des Tanzkurses in Berührung. Themen wie MItarbeiterführung, Organisation, Kursplanung und Finanzplanung sind uns somit nicht fremd und gehören zu unserer täglichen Arbeit. Das Tanzwerk bietet außer den Tanzkursen zudem noch regelmäßig Veranstaltungen für verschiedene Altersgruppen an.

Mit unserer zweijährigen Ausbildung bist du bestens für deine weitere Tanzlehrerkarriere vorbereitet und kannst dich in jeder Tanzschule als Tanzlehrer bewerben. Wir legen sehr viel Wert darauf, dich zu einem Pädagogen auszubilden, dass heißt nach der Ausbildung bist du fähig alle Solotänze zu unterrichten, deinen Unterricht pädagogisch sinnvoll zu leiten und die Tanzschüler zu motivieren und für das Tanzen zu begeistern.

Wichtige Informationen

Alle Termine der 10 Seminare finden am Wochenende statt. Die Ausbildung ist somit super für alle Berufstätigen und Studenten geeignet.

Die Ausbildung beinhaltet wöchentlich 3 Kursstunden die du als Tanztraining nutzen kannst. Hier kannst du wählen zwischen Ballett, Contemporary und Hip Hop oder auch bei unseren Paartanzkursen mitmachen. Zu den Paartanzkursen wird jeweils ein Tanzpartner/in benötigt.

Für den kommenden Ausbildungsbeginn 2020 findet am Samstag, 16. November 2019 das Aufnahmeseminar statt. Hier lernst du das Tanzwerk und die ersten Seminarleiter kennen. Darüber hinaus bekommst du weitere Informationen rund um die berufsbegleitende Ausbildung der Tanzpädagogik. Melde dich gleich online an.

Alle Seminare werden von ausgebildeten und qualifizierten Fachleuten geleitet. Unter anderem von ADTV-Tanzlehrern mit längjähriger Berufserfahrung und ausgewiesenen Experten in Ihren jeweiligen Fachbereichen.

Die Termine werden demnächst veröffentlicht.

Deine zweijährige nebenberufliche Ausbildung beinhaltet folgende Elemente:

  • 3 Stunden Tanztraining pro Woche als Kursteilnehmer/in
  • 10 Wochenendseminare pro Jahr: immer an einem ausgewählten Samstag á 8 Stunden
  • Eine Intensivwoche pro Jahr: 5 Tage á 5 Stunden
  • Einmal im Jahr Prüfung durch eine Jury in den Solotänzen
  • Einmal pro Jahr Lehrprobe mit Prüfungsabnahme durch einen qualifizierten Prüfer
  • Abschlussprüfung
  • Zertifikat für die abgeschlossene Ausbildung

Die Termine für die Intensivwoche und die 10 Seminare werden noch genannt.

Der monatliche Beitrag für die berufs- oder studienbegleitende Ausbildung im Tanzwerk liegt bei 195 Euro im Monat.

Weitere Infos:

  1.    Falls dein Weg zu uns mehr als 50 Kilometer beträgt, kannst du deine 3 Stunden nachweislich in einer Tanzschule in deiner Umgebung absolvieren. Dein Beitrag für die zweijährige Ausbildung im Tanzwerk wird  dann 15 % günstiger.
  2.    6-8 Stunden Workshop pro Jahr bei einem externen Trainer deiner Wahl muss nachgewiesen werden und sind NICHT im Beitrag enthalten. Das Tanzwerk organisiert regelmäßig Veranstaltungen mit externen Trainern um auch diese bei uns abdecken zu können.
  3.    Die 10 Wochenendseminare beinhalten folgende Themen (genaue Termine und Trainer bzw. fachkompetente Lehrer werden noch bekannt gegeben):
  • Wissenswertes für freiberufliche Tanzlehrer (alle wichtigen rechtlichen, steuerlichen und versicherungstechnischen Themen für die Selbstständigkeit)
  • Anatomie und Bewegung
  • Psychologie und Pädagogik
  • Knigge für den Kursalltag
  • Kursaufbau und Kursplanung
  • Tanztheorie (Basiswissen in den verschiedenen Tanzstilen) mit der passenden Tanzpraxis
  • Choreographie
  • Erlernen verschiedener Tanzrichtungen (Ballett, Contemporary, Hip Hop, Paartänze, Kindertanz)
  • Musiktheorie und Musikeinsatz in den Kursen
  • Moderation und Animation

Wenn du Lust bekommen hast dich als Tanzlehrer/in weiterzuentwickeln oder dein Tanzen als Trainer/in zu erweitern, dann melde dich zu unserem Aufnahmeseminar am Samstag, 16. November 2019 von 13:00 Uhr – 16:00 Uhr an, lerne uns kennen und erhalte weitere Informationen.